Vereinsprogramm für das Jahr 2018

Disclaimer:
Für Einzelheiten der Programmpunkte gelten die Angaben hier auf der Homepage, nicht diejenigen im Programm-Pdf.

Sie können auch das Jahresprogramm 2018 als pdf-Datei herunterladen:



Mittwoch, 21. März 2018, 14:30 Uhr

Der Häckselplatz - wie unser Grüngut verwertet wird

Besuch auf dem Häckselplatz im Sternhäule Möhringen

Der grosse Anfall von Grüngut wird in ausgeklügelten Verfahren bewältigt. Eine der Anlagen der Stadt befindet sich zwischen Degerloch und Möhringen. Herr Hill vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt führt uns über den Häckselplatz und erläutert, wie das Grüngut zu wertvollem Kompost verarbeitet wird. Dauer der Führung: etwa eine Stunde. Anschließend gemütliches Beisammensein im Clubrestaurant des HTC Hohe Eiche.
Max. 25 Teilnehmer.
Anmeldung nur bei Ulrike Rathke 0711/5302621 nur mit Angabe einer Rückrufnummer.

70567 Stuttgart-Möhringen, Epplestraße 178,
ÖPNV: U 5, 6, 12 bis ZOB Albplatz (Treffpunkt 14:00, dann Fahrt zum Platz)
Pkw: Parkmöglichkeit HTC Hohe Eiche, Bopseräckerstr. 1

 

 

Freitag, 20. April 2018, 18:00 Uhr

“Klein Palästina” - auf den Spuren der Architekten
Bloch & Guggenheimer

Spaziergang Doggenburg

Frau Dr. Ulrike Plate führt Sie vorbei an interessanten Kulturdenkmalen zu einer besonderen Architekturperle. Im Sog der Weißenhofsiedlung haben die jüdischen Architekten Bloch & Guggenheimer Wohnhäuser geplant, die wir leider nur von außen besichtigen können. Herr Dr. Dietrich W. Schmidt hat über diese Architekten geforscht und erläutert die Hintergründe und die Konzepte dieser Architektur.
Max. 30 Teilnehmer.
Anmeldung nur unter Telefon 0711/5409591 und nur mit Angabe der Rückrufnummer. Keine Anmeldung beim Verein.

70192 Stuttgart, Treffpunkt Lenzhalde / Doggenburg, 18:00 Uhr
ÖPNV: Haltestelle Doggenburg Bus 43 (ab Charlottenplatz/ Rotebühlplatz Richtung Killesberg)
Pkw: Parken an der Doggenburg - begrenzt möglich

 

 


Mittwoch, 25. April 2018, 14:00 Uhr

Pflanzung des Baumes des Jahres 2018
Ess-Kastanie im Weißenburgpark - mit Volker Schirner

Die Edelkastanie, bekannter unter dem Namen Ess-Kastanie, ist der Baum des Jahres 2018. In Deutschland gibt es die größten Vorkommen im südwestdeutschen Raum in den klimatisch bevorzugten Weinbauregionen. Im vergangenen Jahrhundert wurde die Ess-Kastanie durch einen eingeschleppten Pilz vor allem in Südeuropa dezimiert. Durch erfolgreiche biologische Bekämpfung erholt sie sich deutlich. Die Edelkastanie wird in unseren Wäldern als klimatoleranter Baum in Zukunft eine deutlich größere Rolle spielen. Die Spende des Vereins pflanzen wir im  Weißenburgpark Nähe Teehaus. Wir laden herzlich ein, für eine Erfrischung der Besucher wird gesorgt sein.

70184 Stuttgart, Hohenheimer Straße 119, Weißenburgpark beim Teehaus
ÖPNV: U 5, 6, 7, 12 bis Haltestelle Bopser, Fußweg 10 min bergauf in den Park der Villa Weißenburg, dort weiter bis zum Marmorsaal.
Pkw: Parkplätze am Parkeingang Bopserwaldstraße und Wernhaldenstraße

 

 

Samstag, 05. Mai 2018, 15:30 Uhr

Gartenausflug auf die Hohe Warte
Besuch im Garten von Herrn Hoffmann - mit E. Schnaufer

Im Gartengebiet auf der Hohen Warte hat Herr Horst Hoffmann seit vielen Jahren einen schönen Garten, der auch für Schulklassen als Lehrgarten dient. Diesen Garten öffnet Herr Hoffmann für die Besucher des Vereins. Vereinsmitglied Eberhard Schnaufer vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt führt uns in einem lehrreichen Spaziergang über die Burg Dischingen zum Garten. Nach der Rückkehr zum Pfostenwäldle ist ein anschließender Umtrunk in Feuerbach vorgesehen.

Stuttgart - Feuerbach, Gewann Hohe Warte
ÖPNV: U 6, 13 Haltestelle Pfostenwäldle, dort Treffpunkt 15:30 Uhr
Pkw: Parkplätze umliegend um die Haltestelle.

 

 

 

Freitag, 18. Mai 2018, 14:00 Uhr

Geschichten über den Killesberg
Historische Führung mit Herbert Medek

Vor 100 Jahren war unser schöner Höhenpark eine unwirtliche Gegend. Steinbrüche, Landwirtschaft und ein Gasthaus dominierten die Landschaft. Hier fand die letzte öffentliche Hinrichtung statt, hier verehrte die Studentenschaft den ehemaligen Reichskanzler Bismarck und hier trafen sich 1929 illustre Menschen zum Internationalen Vagabundentreffen. Hier lebten Ferdinand Porsche, Theodor Heuss, Paul Bonatz und andere Stuttgarter Persönlichkeiten. Seit kurzem befindet sich hier eine der bekanntesten Eidechsenkolonien der Region. Herbert Medek erzählt auf unterhaltsame Weise die Killesberg-Geschichte(n) und erläutert dann schließlich auch, was der Name "Killesberg" bedeutet.
Max. 40 Teilnehmer.
Anmeldung nur über 0711/6406209 oder crweh(at)t-online.de an R. Weh mit Angabe Rückrufnummer!
Frühe Ausbuchung zu erwarten. Keine Anmeldung an Verein!

70192 Stuttgart, Haltestelle Killesberg, 14 Uhr Treffpunkt Vorprogramm
ÖPNV: Stadtbahnlinien U 5 Bus 43, 44
Pkw: Stresemannstraße, Parken an der Straße, Parkhaus Killesberghöhe

 


Freitag, 18. Mai 2018, 17:00 Uhr

Spenden für alte und neue Türme
Spendenaktion des Vereins für die Plattformsegmente

Hieran schließt sich die Vorstellung der neuen Spendenaktion an. Unsere enormen Aufwendungen für den Kriegsbergturm 2017 und für künftige Sanierungen veranlassen uns, die Segmente der Plattformen des Killesbergturmes zur Bespendung anzubieten, auch weil uns immer wieder Anfragen erreichen, ob noch Treppenstufen zur Bespendung verfügbar wären.
Danach findet ab 18:30 Uhr die Mitgliederversammlung des
Vereins statt (mit Möglichkeit zum Essen).

70192 Stuttgart, Höhencafe im Killesbergpark, Eingang Thomastraße
ÖPNV: Stadtbahnlinien U 5, 12 bis Haltestelle Killesberg, Fußweg 10 min
Pkw: Stresemannstraße, Parken an der Straße, Parkhaus Killesberghöhe

 

Freitag, 18. Mai 2018, 18:30 Uhr

Mitgliederversammlung des Vereins im Jahre 2018
im Restaurant Höhencafe am Killesbergturm

70192 Stuttgart, Höhencafe im Killesbergpark, Eingang Thomastraße
ÖPNV: Stadtbahnlinien U 5, 12 bis Haltestelle Killesberg, Fußweg 10 min
Pkw: Stresemannstraße, Parken an der Straße, Parkhaus Killesberghöhe

 

 

Dienstag, 06. Juni 2018, 16:00 Uhr

Führung durch den Hoppenlaufriedhof
mit Werner Koch

Zu Pestzeiten 1626 angelegt, fanden auf dem Hoppenlaufriedhof bis 1880 Erdbestattungen statt, von denen viele stilistisch und historisch bedeutender Grabmäler erhalten sind. Deren dringend  erforderliche Restaurierung wurde  nun  endlich in Angriff genommen. Neben der bewährten Führung von Werner Koch, früherem Ausschussmitglied und ehemaligem Leiter  des  Garten-  Friedhof-  und  Forstamtes  sowie  Autor  des "Stuttgarter Friedhofsführers" zu Grabstätten bedeutender Persönlichkeiten wird uns Herr Baldermann, zuständig im Gartenamt, über die laufenden Restaurierungsarbeiten informieren.
Max. 30 Teilnehmer.

Anmeldung nur über 0711/8895333 oder achim.falk.stuttgart(at)t-online.de an A. Falk mit Angabe Rückrufnummer! 

Frühe  Ausbuchung  zu erwarten. Keine Anmeldung an Verein!


70174 Stuttgart, Holzgartenstraße, Treffpunkt am KKL vor Liederhalle
ÖPNV: Stadtbahn U 4, 14, Bus 29, 34 bis Haltest. Berliner Platz (2 min Fußweg)
Pkw: Tiefgarage Holzgartenstraße

 

 

Mittwoch, 27. Juni 2018, 16:00 Uhr

Führung durch das Stadtmuseum und Ausstellung
mit Dr. Achim Laur und Dr. Wolfgang Müller

Bis die Stadt nun über ihr neues Stadtmuseum verfügt, war es ein weiter Weg, auf dem viele interessierte Bürger lange und kraftvoll gekämpft haben. Dr. Wolfgang Müller hat sein Engagement in der IG Stadtgeschichte immer auch im Namen des Vereins verstanden. Durch das neue Museum und seine Ausstellung führen uns Dr. Achim Laur mit Dr. Wolfgang Müller.
Max. 30 Teilnehmer.

Anmeldung nur über 0711/242266 oder womue-stuttgart(at)t-online.de an W. Müller mit Rückrufnummer!
Frühe Ausbuchung zu erwarten. Keine Anmeldung an Verein!
Teilnahmegebühr Euro 5,00 - bar vor Ort zu zahlen.

70173 Stuttgart, Konrad-Adenauer-Straße 2, Stadtmuseum Wilhelmspalais
ÖPNV:Alle Stadtbahnen bis Haltestelle Charlottenplatz
Pkw: Tiefgarage Landesbibliothe

 

 

Mittwoch , 11. Juli 2018, 16:00 Uhr

Die Weißenburg - Teehaus, Tanz und Berg der Wahrheit
Führung mit Klaus Steinke

Unser Vereinsmitglied Klaus Steinke hat in seinem im März 2018 erscheinenden  Buch "Teehaus, Tanz  und Berg der Wahrheit"
(278 S., 450 Bilder) über die Weißenburg viele schon vergessene historische und kunstgeschichtliche Fakten und außergewöhnliche Fotos zusammengetragen, die er in einer Führung vor Ort vermittelt und an Originalschauplätzen zeigt. 78 Fotografien von 1908 und 1910 ermöglichen die Rekonstruktion von Villa und Park, seltene Aufnahmen von 1926 entführen in die Geschichte des Ausdruckstanzes. Die Führung endet im schönsten Biergarten Stuttgarts beim Teehaus im ehemaligen Burggraben der Stauferburg.
Der Treffpunkt ist um 16 Uhr auf dem Fussgängersteg über die Bopserwaldstraße/ Ecke Hohenheimer Straße am unteren Eingang zum Park.
Max. 40 Teilnehmer.

Anmeldung nur über 0173/3058258 oder ks(at)12talente.de an Klaus Steinke mit Angabe Rückrufnummer!
Frühe Ausbuchung zu erwarten. Keine Anmeldung an Verein!


70184 Stuttgart, Hohenheimer Straße 119, Weißenburgpark beim Teehaus
ÖPNV: U 5, 6, 7, 12 bis Haltestelle Bopser, Fußweg 10 min bergauf in den Park der Villa Weißenburg, dort weiter bis zum Marmorsaal.
Pkw: Parkplätze am Parkeingang Bopserwaldstraße und Wernhaldenstraße

 

 

Mittwoch , 22. August 2018, 16:00 Uhr

Vierburgenweg  -  Sommerspaziergang (1)
in Mühlhausen und Hofen

 2018_Bild_Sommerwanderung

Die in den letzten Jahren sehr gut besuchten Sommerabend-
spaziergänge werden auch 2018 fortgesetzt. Unter fachkundiger Begleitung von Prof. Dr. Jürgen Baumüller und Dipl.-Ing. Hermann Degen werden wir durch interessante Landschaften vorbei an Burgruinen durch Weinberge und Wälder wandern. Die erste Wanderung beginnt an der Haltestelle Wagrainäcker, Stuttgart-Hofen und führt durch das Erholungsgebiet Max-Eyth-See, über den Max-Eyth-Steg zum Freienstein, von dort entlang Hangkante des Mühlhäuser Berges zur Engelburg und weiter zur Heidenburg. Vorbei am Palmschen Schloss führt uns der Weg an den Neckar und über den Vierburgensteg zur Burgruine Hofen. Streckenlänge ca 6,5 km.

Die abschließende Einkehr erfolgt am Max-Eyth-See.

70378 Stuttgart, Mühlhäuser Straße, Haltestelle Wagrainäcker - Treffpunkt  16:00 Uhr
ÖPNV: Stadtbahn U 12, 14, alle 10 min ab Innenstadt (Hbf. bzw. Charlottenpl.)
Pkw: Parken an der Straße oder Haus am See (Restaurant der Schlusseinkehr)

 

 

Mittwoch , 29. August 2018, 16:00 Uhr

Ruinen und Wälder  -  Sommerspaziergang (2)
Solitude, Hasenbrünnele, Burg Dischingen, Weilimdorf

Die  zweite  Wanderung  beginnt  beim  Schloss  Solitude  (erreichbar mit ÖPNV Buslinie 92, Haltestelle Schloss Solitude).
Wir  gehen  vorbei  an  den  ehemaligen  Gartenanlagen  des Schlosses sowie am Friedhof Solitude. Weiter geht es durch das obere Lindental, vorbei an der ehemaligen Burg Dischingen, dem Hasenbrünnele in Richtung Diepachwiesen. Streckenlänge ca 7 km.

Die abschließende Einkehr erfolgt in Weilimdorf.

70197 Stuttgart, Solitude 1, Schloss Solitude - Treffpunkt 16:00 Uhr
ÖPNV: nur Bus 92 ab Stadtmitte/Wilhelmsbau, ab 15:29 Uhr
Pkw: nicht empfohlen, keine Rundstrecke

 

 

Mittwoch, 05. September 2018, 16:00 Uhr

Führung durch die Kolonie Ostheim
mit Michael Wenger

Die "Kolonie Ostheim" wurde 1891-1901 vom Verein zum Wohl der arbeitenden Klassen unter der Federführung des Stuttgarter Bankiers und Sozialreformers Eduard Pfeiffer als seinerzeit größte Arbeitersiedlung Stuttgarts  angelegt. Damals wie heute stellten sich die Probleme der Schaffung bezahlbaren Wohnraums und der ansprechenden städtebaulichen Gestaltung neuer Quartiere. Wie ist das damals gelungen und welche Anregungen können wir für die Gegenwart mitnehmen?
Der Kunsthistoriker Michael Wenger hilft uns in gewohnt sachkundiger und kurzweiliger Manier dabei, Antworten zu finden.
Max. 20  Teilnehmer.

Anmeldung nur über 0711/8895333 oder achim.falk.stuttgart(at)t-online.de an A. Falk mit Angabe Rückrufnummer!
Frühe Ausbuchung zu erwarten. Kosten € 10,00 p.Person.  
Überweisung bis 31.07.2018 auf Konto Verein DE28600501010002002020. 

70188 Stuttgart, Ostendstraße 60 - Treffpunkt vor der Ostend-Apotheke
ÖPNV: U 4, Bus 42 bis Haltestelle Ostendplatz
Pkw: Parkhäuser Rewe, Ostendstraße 75, oder Karl-Olga-KH, Hackstraße 60

 

 

Sonntag, 09. September 2018, 10 - 16 Uhr

Tag des Offenen Denkmals  -  Kriegsbergturm
Turmführungen zu jeder vollen Stunde

Der Kriegsbergturm, 1895 erbaut und 2017 gundlegend renoviert, ist an diesem Tag des Offenen Denkmals auch geöffnet und bietet eine herrliche Aussicht auf die Stadt. 

Stündlich führt die Türmerin, Frau Dr. Plate, oder eine andere Turmbetreuerin durch dieses von Baurat Weigle erbaute Denkmal.

70192 Stuttgart, Eduard-Pfeiffer-Straße / Am Kriegsbergturm
ÖPNV: Stadtbahn U 5, U 6, U 7, U 15 bis Haltestelle Türlenstraße, dann Bus 44 bis Haltestelle Kriegsbergturm oder Helferichstraße (+ 5 min Fussweg)
Pkw: Parkplätze an der Eduard-Pfeiffer-Straße / Am Kriegsbergturm

 

 

Freitag, 26. Oktober 2018, 14:00 Uhr

Das Kerner-Viertel und das Gerichts-Viertel
Erkundung mit Herbert Medek

Zunächst besuchen wir das Feinstaub-Messgerät am Neckartor. Dann versetzen wir uns in historische Zeiten und hören über die Hirschquelle und die damalige Badeanstalt. Wir werfen einen Blick zum Ministeriumsbau, der bis 2013 an der Stelle abgebrochener historischer Bauten errichtet wurde. Am Kernerplatz werden sowohl der Dichter-Arzt als auch Arnold Schwarzenegger zum Thema. Entlang herrlicher Gründerzeitfassaden wandern wir zur John Cranko Schule und zu ihrem neuen Standort. Mopsgeschichten und weitere hören wir auf dem Eugensplatz und spazieren danachauf der historischen Esslinger Steige ins Gerichtsviertel. Neben dem Stadtmuseum im Wilhelmspalais beenden wir unseren Spaziergang, nicht ohne vorher über die dramatischen Lebensgeschichten der beiden Königstöchter Marie und Sophie gehört zu haben.

Max. 40  Teilnehmer.
Anmeldung nur über 0711/6406209 oder crweh(at)t-online.de an R. Weh mit Angabe Rückrufnummer! Frühe Ausbuchung zu erwarten. Keine Anmeldung an Verein!

70190 Stuttgart, Treffpunkt 14:00 an der U-Haltestelle Neckartor
(auf der Ebene über den Bahnsteigen)
ÖPNV: Alle Linien zur Haltestelle Neckartor, U 1, U 2, U 4, U 9, U 14

 

 

Mittwoch, 14. November 2018, 14:00 Uhr

Pflanzung von Götterbäumen  -  Hauptstätterstraße
mit Volker Schirner, AL Garten-, Friedhofs- und Forstamt

Der Götterbaum ist recht resistent gegen Salz, Trockenheit und Herbizide und verträgt den von urbanen Luftverunreinigungen ausgehenden Stress besser als viele andere Stadtbäume. Die Pflanzung erfolgt auf dem Mittelstreifen beim Überweg Sophienstraße.

Wir laden herzlich zur Pflanzung und zur üblichen Stärkung der Besucher ein.

70178 Stuttgart, Hauptstätter Straße 67, Pflanzort auf dem Mittelstreifen
ÖPNV: U 1, U 9 bis Haltestelle Österreichischer Platz
Pkw: TiefgarageTübinger Carrée, Christophstraße 5, 70178 Stuttgart

 

 

Freitag, 16. November 2018, 14:30 Uhr

Siedlungsgeschichte auf Stuttgarter Gebiet  -  Teil 1
Frühzeit bis Reformation  -  mit Herbert Medek

Erste Hinweise über Menschen im Stuttgarter Gebiet datieren in die Holsteinische Warmzeit vor 250.000 Jahren. Erste städtebauliche Zeugnisse sind etwa 2.500 Jahre alt. Die Römer haben vieles hinterlassen und über das Mittelalter findet man immer noch Neues - wie die Grundmauern der Altenburg vor zwei Jahren. Herbert Medek, Leiter der Stuttgarter Denkmalschutzbehörde, spannt einen unterhaltsamen aber historisch spannenden Bogen von der Frühzeit bis ins Jahr 1534. Teil 2 folgt dann im nächsten Jahr.

70173 Stuttgart, Eberhardstraße 10, Stadtplanungsamt, Vortragssaal, 2. UG
ÖPNV: alle Stadtbahnen bis Haltestelle Rathaus (+ 5 min Fussweg)
Pkw: Parkhäuser Schwabengarage, Kaufhof, Karstadt

 

 

Montag, 10. Dezember 2018, 18:00 Uhr

Die Internationale Bauausstellung 2027
Vortrag Andreas Hofer - Intendant der IBA 2027 GmbH

Im Januar 2018 wurde Andreas Hofer aus Zürich zum Intendanten der IBA2027 gewählt. Der 1962 geborene Architekt gilt als ausgewiesener Experte für neuartige Planungsstrategien und partizipative Prozesse. Er verfügt über umfassende Erfahrungen in Architektur und Städtebau sowie bei Fragen der Urbanität und Stadtkultur. Hofer hat sich in Vorträgen mehrfach mit Ideen für bezahlbaren Wohnraum beschäftigt. Er wird in seinem Vortrag Leitlinien für seine Arbeit und das Programm der IBA2027 aufzeigen.

Nach dem Vortrag lädt der Verein ein zu seinem Jahresschluss-
empfang im 4. OG vor dem Panoramafenster.
 

70173 Stuttgart, Rathaus, Marktplatz 1, Großer Sitzungssaal, 3. OG
ÖPNV: alle Linien bis Haltestellen Rathaus oder Schloßplatz
Pkw: Parken nur in der Rathausgarage möglich! ÖPNV empfohlen